Smart Data Governance

Die verstärkte Integration von Smart-Data-Technologien in die Wertschöpfungsnetzwerke von Unternehmen steigert die Produktivität, senkt Kosten und eröffnet ganz neue Geschäftsmodelle, bringt aber auch neue Bedrohungen und Herausforderungen für Sicherheit und Datenschutz mit sich, die mit herkömmlichen Mechanismen nicht bewältigt werden können. Unerwünschte Eingriffe, wie Datenspionage oder Datenmanipulation, sowie Eingriffe in die IT-Infrastruktur und interne Angriffe müssen verhindert werden – zum Schutz der Unternehmen, aber auch vermehrt zum Datenschutz ihrer Kunden und Partner.

Auch gesetzliche Regulatorien für Smart Data und besonders ihre rechtskonforme Umsetzung bedürfen weiterer Klärung. Dabei ist die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften notwendig, um sicherzustellen, dass die in den einzelnen Smart-Data-Projekten entwickelten Innovationen problemlos in der Praxis umgesetzt werden können.

 

Die Themen

Sicherheit

Digitalisierung schafft viele Chancen für Unternehmen und Verbraucher, aber gleichzeitig auch Herausforderungen. IT-Sicherheitsthemen wie Cyber-Angriffe, Identitäts- und Datendiebstahl bereiten vielen Nutzern Sorgen. Unternehmen aller Branchen verfügen über wertvolle Daten und Kenntnisse. Gerade wenn sie Sicherheitsmaßnahmen vernachlässigen, werden sie daher zum Ziel von Hackern, die sich diese Informationen beschaffen oder das System eines Unternehmens gefährden wollen.

Rechtlicher Rahmen

Die ständige Weiterentwicklung digitaler Technologien wirft auch neue rechtliche und ethische Fragen auf. Um einen einheitlichen Verhaltenskodex für den Umgang mit neuen Technologien festzulegen, bedarf es eines kollektiven Dialogs, der Mitglieder der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft, Ethikkommissionen, Rechtsanwälte und Politiker zusammenbringt. Autonomes Fahren, humanoide Roboter, Drohnen oder Gesichtserkennungssysteme sind nur einige Beispiele für Bereiche, die in den rechtlichen Rahmen jedes Landes eingefügt werden müssen. Obwohl die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) die Datenerhebung und -verarbeitung EU-weit gründlich regelt, müssen Regierungen der tatsächlichen Durchsetzung weiterhin besondere Aufmerksamkeit widmen.