Ansprechpartnerin:
Nadja Mesheva
DFKI GmbH

Telefon: +49 (0)30 238 95-1848
E-Mail: nadja.mesheva@dfki.de

Orientierungswissen und Förderangebote

Sie wollen digital durchstarten und brauchen zunächst eine erste Orientierung? Wir helfen Ihnen, sich einen Überblick über die vielseitigen Förderungsangebote zu verschaffen und stellen augewählte aktuelle Technologieprogramme vor. Wenn Sie direkten Kontakt zu geeigneten Ansprechpartnern in Sachen Digitalisierung suchen, finden Sie in unserer Übersicht zu den wichtigsten Anlaufstellen regionale sowie bundesweit agierende Kompetenzzentren.

Einstieg & Orientierung

Warum ist die Digitalisierung auch für kleine oder mittleren Unternehmen wichtig und wie kann sie gewinnbringend eingesetzt werden? Wie können Digitalisierungsvorhaben gefördert werden und wo finden Sie die geeignete Unterstützung für ihr Unternehmen? Die folgenden Publikationen sollen Anfangsfragen beantworten und Orientierung für die ersten Schritte zur Digitalisierung bieten.

Zukunftschance Digitalisierung

Info anzeigen

Neue, digitale Technologien stellen klassische Produktionswege und Geschäftsprozesse auf den Kopf. Wenn Sie sich in diesem Wettbewerb neuer und alter Player behaupten wollen, müssen Sie sich dem Wandel stellen. Dieser Wegweiser möchte Sie dabei unterstützen. Erfahren Sie, warum Digitalisierung auch für Ihr Unternehmen sinnvoll sein kann, wo ein Mehrwert entsteht und welche Chancen sich Ihnen bieten.

zum PDF
Von der Idee zum Markterfolg

Info anzeigen

Um die Innovationsbereitschaft von KMU zu stärken, hilft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Reihe von passgenauen Förderprogrammen. Die Broschüre bietet einen Überblick über die verschiedenen Angebote.

zum PDF
Förderlotse

Info anzeigen

Damit aus guten, vielversprechenden Geschäftsideen erfolgreiche Unternehmen werden, brauchen Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen eine solide und ausreichende Startfinanzierung. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet deshalb ein vielfältiges Instrumentarium an geeigneten Finanzierungsbausteinen an. Sie orientieren sich an den besonderen Herausforderungen der Vorgründungs-, Gründungs- und Wachstumsphase.

Die wichtigsten Förderprogramme für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen stellt das BMWi in dieser Broschüre vor

zum PDF
Wirtschaftsförderung

Info anzeigen

Die Broschüre „Wirtschaftliche Förderung“ hat sich inzwischen als das Standardwerk zu den Förderangeboten des Bundes für Unternehmen in Deutschland etabliert. In enger Bezugnahme auf die Förderdatenbank des Bundes (www.foerderdatenbank.de) bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie der gesamten Wirtschaft und allen anderen Interessierten Orientierungshilfen in der Förderlandschaft und informiert ausführlich über die zahlreichen Fördermöglichkeiten, deren Konditionen und Antragswege.

zum PDF
Leitfäden

Hier finden Sie ausgewählte Veröffentlichungen der Begleitforschung des BMWi-Programms „Smart Data – Innovationen aus Daten“. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden dort die wichtigsten Querschnittsthemen und aktuellen Probleme von Smart-Data-Technologien diskutiert und die Nutzung und Verbreitung dieser Technologien in verschiedenen Wirtschaftsbereichen erfasst.

Smart Data Geschäftsmodelle

Info anzeigen

Vertreter der Begleitforschung sowie Mitglieder des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des Bitkom-Verbandes und des Bundesverbands der IT-Anwender VOICE haben in Berlin bei der Podiumsdiskussion „Smart-Data-Dialog“ das Positionspapier „Smart Data Geschäftsmodelle“ vorgestellt und diskutiert. Schwerpunkte der Diskussion waren die Entwicklung neuer Technologien und neuer Smart-Data-Geschäftsmodelle sowie der Zugang zu Daten der öffentlichen Hand.

zum PDF
Datenschutz

Info anzeigen

Das von der Smart-Data-Begleitforschung veröffentlichte Arbeitspapier „Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data“ präsentiert den aktuellen Stand der Diskussion in der Fachgruppe Rechtsrahmen des Technologieprogramms „Smart Data – Innovationen aus Daten“ und soll Rechtsanwendern einen einfachen Überblick über die rechtlichen Anforderungen beim Einsatz von Smart Data geben.

zum PDF

Info anzeigen

Abschließende Publikation der Fachgruppe „Rechtsrahmen“ des Technologieprogramms „Smart Data – Innovationen aus Daten“. Wie können erhobene Daten unter Einhaltung des geltenden Rechtsrahmens, intelligent genutzt werden? Dieser Frage geht die neue Publikation „Smart Data – Smart Solutions“ nach.

zum PDF

Info anzeigen

„Potenziale der künstlichen Intelligenz im produzierenden Gewerbe in Deutschland“: In dieser vom BMWi beauftragten Studie untersucht die Begleitforschung zum Technologieprogramm PAICE das volkswirtschaftliche Potenzial von Künstlicher Intelligenz für das produzierende Gewerbe. Insbesondere werden die Erwartungen von KI-Anwendern und KI-Entwicklern sowie der Technologietransfer betrachtet. Zusätzlich zur Analyse gibt die Studie eine Reihe von Handlungsempfehlungen zur Förderung von KI durch die Politik.

zum PDF
Aktuelle Technologieprogramme

Die Automatisierung unternehmensübergreifender Prozesse, neue Schnittstellen zu Kunden, Daten- und Rechtssicherheit gehören zu den wichtigsten Technologiethemen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Palette neuer Smart-Data-Technologien ist inzwischen noch weit größer. Hier informieren wir darüber, welche offiziellen Technologieprogramme aktuell technische Innovationen fördern, die neue Anwendungsfelder für Smart Data eröffnen können.

Info anzeigen

Mit dem Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ fördert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 16 Leuchtturmprojekte, die den zukünftigen Markt von Big-Data-Technologien für die deutsche Wirtschaft erschließen sollen. Smart Data ist Teil der Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung.

Diese Broschüre gibt einen abschließenden Überblick über die technischen Ergebnisse und Forschungsbereiche der verschiedenen Leuchtturmprojekte und beleuchtet darüber hinaus auch übergeordnete Themen, die im Laufe des Programms eine zentrale Rolle eingenommen haben.

zum PDF
Smart Service

Info anzeigen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) will mit dem Technologiewettbewerb „SMART SERVICE WELT“ Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten fördern, die innovative IKT-gestützte Dienstleistungen ermöglichen und deutsche Technologieanbieter bei der globalen Markterschließung unterstützen. Es sollen prototypische Lösungen entwickelt werden, die auf der Basis vernetzter, intelligenter technischer Systeme Daten sammeln, auswerten und neue Dienste bereitstellen.

Eine Broschüre stellt das Programm und die 20 teilnehmen Innovationsprojekte vor

zum PDF
Smart Service II

Info anzeigen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) will mit dem Technologiewettbewerb „SMART SERVICE WELT II – neue Anwendungsbereiche für digitale Dienste und Plattformen“ Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten fördern, welche die Digitalisierung der Wirtschaft vorantreiben und dieses Nutzenpotenzial erschließen helfen. Gesucht werden auch Projekte, die ihren Anwendungsschwerpunkt auf der Digitalisierung in ländlichen und kleinstädtischen Kommunen oder in bisher unterrepräsentierten Feldern haben.

In dieser Broschüre erfahren Sie, welche technischen Lösungen unterstützt werden und welche Teilnahmebedingungen gelten.

zum PDF
Fördermöglichkeiten
Förderinstrumente

go-digital

Das Modellvorhaben „go-digital“ bietet KMU und dem Handwerk externe Beratungsleistungen von der Analyse und Erstberatung bis hin zur Umsetzung der in diesem Rahmen empfohlenen Maßnahmen. Das Programm umfasst drei Module: „IT-Sicherheit“, „Internet-Marketing“ und „digitalisierte Geschäftsprozesse“.

Die erste Phase des Modellvorhabens endete am 15.10.2015. Es wird beabsichtigt die Fördermaßnahmen nach erfolgreicher Evaluation und Bereitstellung der notwendigen Haushaltsmittel 2017 als Förderprogramm für das gesamte Bundesgebiet auszubauen.

> Mehr über go-digital

go-Inno: BMWi-Innovationsgutscheine – Beratung für Unternehmen

Mit den BMWi-Innovationsgutscheinen werden externe Beratungsleistungen in kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks gefördert.

> zum PDF

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitenden wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

Laufzeit: 15.04.2015 – 31.12.2019

> mehr über ZIM
> zur ZIM-Mediathek

Mittelstand-Digital: Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dem Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital den effizienten Einsatz von IKT im Rahmen der Digitalen Agenda 2014 – 2017 und der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung. Der Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital umfasst drei Initiativen.

Basisinformationen zum Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital sowie zu digitalen Geschäftsmodellen und digitaler Bildung im Mittelstand:

> zum PDF

KMU-innovativ

Mit der Förderinitiative KMU-innovativ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Forschungsaktivitäten im deutschen Mittelstand. Mit KMU-innovativ will das BMBF die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln für KMU vereinfachen. Ein zentraler Lotsendienst hilft in allen Fragen weiter, verbindliche Bearbeitungsfristen geben Planungssicherheit.

> Mehr über KMU-innovativ
> Broschüre herunterladen (PDF)

KMU-NetC

Gemeinsam mit regionalen Partnern können kleine und mittlere Unternehmen leichter Forschungsprojekte und Innovationen verwirklichen. Mit der Fördermaßnahme „KMU-NetC“ unterstützt BMBF Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von KMU in leistungsstarken Netzwerken und Clustern. „KMU-NetC“ ist als zweijährige Pilotmaßnahme mit zweistufigem wettbewerblichem Auswahlverfahren angelegt.

> Mehr über KMU-NetC
> Broschüre herunterladen (PDF)

Innovationsforen Mittelstand – Die Initiative für zukunftsweisende Innovationspartnerschaften

Mit dem Zehn-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ unterstützt das Bundesforschungsministerium kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, neue Ideen zu entwickeln und aktuelle Forschungsergebnisse für sich zu nutzen. Ein zentraler Baustein des KMU-Programms sind die „Innovationsforen Mittelstand“. Die Förderinitiative verschafft mittelständischen Unternehmen bessere Voraussetzungen dafür, eigene Innovationsaktivitäten sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

> mehr über Innovationsforen Mittelstand

> Broschüre herunterladen

Förderorientierung

Nationale Kontaktstelle KMU

Information und Beratung zu den verschiedenen Förderalternativen für KMU. Die nationale Kontaktstelle KMU bietet idividuelle Unterstützung und Begleitung bei der Ausarbeitung von Förderanträgen.

> Nationale Kontaktstelle KMU

Förderdatenbank des Bundes

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst.

> Förderdatenbank des Bundes

Förderberatung „Forschung und Innovation“

Schnelligkeit und einfache Informationswege sind im Innovationswettbewerb entscheidende Faktoren. Die Bundesregierung bietet deshalb ein gebündeltes Beratungsangebot zur Forschungs- und Innovationsförderung. Über die zentrale Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes haben Unternehmen (insbesondere kleine und mittlere), Hochschulen und Forschungseinrichtungen einen einfachen Zugang zu Informationen über Fördermöglichkeiten des Bundes, der Länder und der EU.

> zur Förderberatung

> Broschüre herunterladen

Entwicklung digitaler Technologien – Die Zukunft der Wirtschaft ist digital

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zielt mit dem Aufgabenbereich „Entwicklung digitaler Technologien“ auf die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im vorwettbewerblichen Bereich. In den Fördervorhaben können technische Machbarkeit und wirtschaftliche Tragfähigkeit pilothaft mit Modellanwendern dargestellt werden. Die Ergebnisse sollen den Ausgangspunkt für die Schaffung von neuen marktfähigen Produkten, Lösungen und Geschäftsmodellen – insbesondere für die mittelständische Wirtschaft – bieten.

Die Broschüre stellt die aktuellen Förderschwerpunkte zusammen und zeigt neueste Entwicklungen digitaler Technologien mit Blick in die Zukunft auf:

> zum PDF

Förderlotse

Damit aus guten, vielversprechenden Geschäftsideen erfolgreiche Unternehmen werden, brauchen Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen eine solide und ausreichende Startfinanzierung. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet deshalb ein vielfältiges Instrumentarium an geeigneten Finanzierungsbausteinen an. Sie orientieren sich an den besonderen Herausforderungen der Vorgründungs-, Gründungs- und Wachstumsphase.

Die wichtigsten Förderprogramme für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen stellt das BMWi in dieser Broschüre vor

> zum PDF

Anlaufstellen

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die auf der Karte unten dargestellten regionalen Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

Unterhalb der Karte stellen wir zudem überregional agierende Initiativen vor, an die sich Unternehmen mit Fragen und Vorhaben zur Digitalisierung wenden können.

Bundesweit agierende Anlaufstellen

Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes

Die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes gibt Auskunft über die Bandbreite des Förderangebotes und über die Partner, die vor Ort in den Ländern unterstützen.

www.foerderinfo.bund.de
Telefon (kostenfrei): 0800 2623008
Mail an: beratung@foerderinfo.bund.de

Labs Network Industrie 4.0

LNI4.0 unterstützt den deutschen Mittelstand bei dessen Vorreiterrolle in der Digitalisierung. Als Mitglied können Sie neue Technologien, Innovationen und Geschäftsmodelle in Testzentren rund um Industrie 4.0 kennenlernen, ausprobieren und deren technische und ökonomische Realisierbarkeit vor der Markteinführung überprüfen.

Labs Network Industrie 4.0 e.V.
Ernst Reuter Platz 7
10587 Berlin
+49 (030) 36702177
info@lni40.de

Plattform Industrie 4.0

Die Plattform Industrie 4.0 bündelt die Aktivitäten der wichtigsten Akteure der Digitalisierung der Industrie. Mit der Veranstaltungsreihe „4.0@Mittelstand“ und dem im Aufbau befindlichen Netzwerk „Transfer Mittelstand“ hält die Plattform auch für mittlere und kleine Unternehmen Unterstützungs- und Vernetzungsangebote bereit.

Kontakt