Paper „Datensouveränität: Fortschritt und Verantwortung“ (Preprint)

Ein aktuelles Paper von Wissenschaftlern des DFKI und der TU Berlin beleuchtet die Bedeutung von souveräner Datenverwaltung sowie freiem Zugang zu Daten als wichtigem Produktionsfaktor im Zusammenhang und gibt klare Handlungsempfehlungen zur Schaffung der politischen und technischen Voraussetzungen einer zukunftsfähigen Datensouveränität.

Studie „Künstliche Intelligenz in Deutschland“

Das Fraunhofer Institut IAIS erstellte diese Studie im Auftrag des Smart Data Forums. Enstanden ist ein Katalog deutscher Entwicklungsprojekte und Anwendungen, die auf Methoden der Künstlichen Intelligenz und des Machine Learnings basieren. Neben den in Lösungskategorien geordneten, ca. 120 Projekteinträgen gibt die Studie einen Überblick über die Geschichte und Funktionsweise von Künstlicher Intelligenz sowie über Prozessabläufe und die Fachkräftesituation. Sie eignet sich daher auch als Einstiegslektüre zum Thema Künstliche Intelligenz.

Germany - Excellence in Big Data
Germany – Excellence in Big Data

Das Smart Data Forum hat gemeinsam mit dem Branchenverband Bitkom e.V. und Germany Trade & Invest GmbH die englischsprachige Publikation „Germany – Excellence in Big Data“ herausgegeben, die zum aktuellen Stand der Entwicklung von Big-Data-Technologien in Deutschland informiert.

Broschüre Smart Data Forum

Auf nationaler und auf internationaler Ebene fördert das Smart Data Forum den Austausch und den Wissenstransfer zwischen Smart Data Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Das Smart Data Forum ist Ausstellungsfläche, Wissensplattform und Begegnungsstätte zugleich. Es schafft Transparenz über Smart Data Aktivitäten in Deutschland und bietet herausragenden Projekten und Unternehmen eine Plattform für mehr Sichtbarkeit. Diese Broschüre informiert über die Anwendungs- und Themenbereiche, Angebote und Ziele rund um das Smart Data Forum.

EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ab 25. Mai 2018 gültig. Alle Unternehmen, ein-
schließlich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die in der Europäischen Union (EU) an-
sässig sind oder sich im nicht-EU-Ausland befinden, aber Daten von Personen in der EU verarbeiten,
müssen mit der neuen Verordnung konform agieren.