Smart Data Programm trifft Smart Qatar

Smart Data Programm trifft Smart Qatar

Auf Einladung des Ministeriums für Transport und Kommunications (MoTC), Katar besuchten Dr. Alexander Tettenborn, Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Dr. Jack Thoms, Leiter des Smart Data Forum, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) vom 6.-8. März die Qitcom in Doha, Katar. Mit mehr als 120 Ausstellern und mehr als 13.000 Besuchern ist die Qitcom ist eine der wichtigsten Digitalmessen und -konferenzen der Region. Die diesjährige Qitcom stand unter dem Motto “Qatar Towards a Smart Future“. Auf der Eröffnungsveranstaltung verkündete Premierminister Sheikh Abdullah Bin Nasser Al-Thani ein mit umgerechnet 1,5 Mrd. Euro finanziertes Innovationsprogramm Smart Qatar, das wesentliche Beiträge zur Erreichung der Qatar National Vision 2030 liefern soll. Qatar arbeitet am Aufbau einer wissensbasierten, technologiegetriebenen Wirtschaft und strebt eine internationale Vorreiterrolle bei der Entwicklung digitaler Innovationen in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Verwaltung und Mobilität an.

Zu den Besuchern der Messe und des deutschen Messestandes zählten u.a. Sheikha Moza bint Nasser, Vorsitzende der Qatar Foundation sowie Jassim Saif Ahmed Al Sulaiti, Minister für Transport and Kommunikation.

Dr. Alexander Tettenborn diskutierte im Haupttrack der Konferenz mit weiteren internationalen Gästen über Schwerpunktsetzungen in verschiedenen nationalen „Smart Cities“ Initiativen und hob dabei auf deutscher Seite aktuelle Projekte im Bereich Urban Production, Elektromobilität bei Stadtverkehren und Energieeffizienz hervor.

Dr. Jack Thoms moderierte im „Innovation Theater“ eine Diskussionsrunde „Smart Technologies“ zu Aspekten der Infrastrukturentwicklung, Forschungsförderung und Bürgerbeteiligung auf dem Weg zu „smarten“ Gesellschaften.

Am Rande der Konferenz führten Dr. Tettenborn und Dr. Thoms Gespräche mit Vertretern der Politik und Wissenschaft in Katar, u.a. mit Frau Reem Al Mansoori, Leiterin Digital Society Development im  Ministerium für Transport & Kommunikation, Dr. Ahmed Khalifa Elmagarmid, Direktor des Qatar Computing Research Institutes, Dr. Marwan K. Khraisheh, Direktor des Qatar Environment & Energy Research Institutes, Prof. Omar El-Agnaf, Direktor des Qatar Biomedical Research Institutes sowie Dr. Adnan Abu-Dayya, Direktor des Qatar Mobility Innovation Center.

Besonders großes Interesse bestand an einer engen Zusammenarbeit mit deutschen Experten, Unternehmen und Startups in den Bereichen Erneuerbare Energien und Intelligente Mobilitätskonzepte. Es wurde auf bilaterale Workshops verwiesen, z.B. mit Frankreich, die auch für deutsche Experten angeboten werden könnten.

Für das Frühjahr 2018 bereitet das Smart Data Forum eine Roadshow zur Vernetzung und Vermarktung deutscher Smart Data Innovationen in die Region vor. Unternehmen, Startups, Forschungseinrichtungen, die Interesse an einer Zusammenarbeit mit Einrichtungen in Katar haben können sich an Jack Thoms oder Alexander Tettenborn wenden.

Dr. Tettenborn im Gespräch mit Jassim Saif Ahmed Al Sulaiti, Minister of Transport and Communications, Qatar, Im Hintergrund: Felix Neugart, Geschäftsführer AHK VAE,  Hans-Udo Muzel, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Katar

Smart Cities Panel mit:
Eng. Waleed Alsaadi, Utilities & Smart City Director, Lusail Real Estate Development Co., Qatar
Eng. Abdulla Al Mehshadi, CEO, Msheireb, Qatar
Dr. Aisha Bin Bashr, Director General, SMART Dubai, UAE
Antoni Vives, Former Mayor of City of Barcelona, CEO of City Transformation Agency, Spain
Dr. Alexander Tettenborn, Federal Ministry for Economic Affairs and Energy, Germany
Dr. Jonathan Reichental, Chief Information Officer (CIO) for the City of Palo Alto, USA

Dr. Jack Thoms, Leiter Smart Data Forum

Bilder © Smart Data Forum