Germany - Excellence in Big Data
Germany – Excellence in Big Data

Das Smart Data Forum hat gemeinsam mit dem Branchenverband Bitkom e.V. und Germany Trade & Invest GmbH die englischsprachige Publikation „Germany – Excellence in Big Data“ herausgegeben, die zum aktuellen Stand der Entwicklung von Big-Data-Technologien in Deutschland informiert.

Zukunftschance Digitalisierung – Ein Wegweiser

Warum soll Digitalisierung auch für Ihr Unternehmen sinnvoll sein? Wo entsteht ein Mehrwert und welche Chancen bieten sich Ihnen? Wie navigieren Sie Ihre Firma erfolgreich durch die Wogen der Digitalisierung? Welche Förderprogramme unterstützen Sie auf dem Weg der Digitalisierung  und an wen können Sie sich in Ihrer Region mit Fragen zu diesem Thema weden?

Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich diese Veröffentlichung des BMWI. Sie bietet Link- und Literaturlisten zu hilfreichen Materialien und weiterführenden Informationen und geht auch auf die Herausforderungen ein, die mit der Digitalisierung der Unternehmensprozesse bewältigt werden müssen.

Von der Idee zum Marketing

Was braucht ein Unternehmen, damit aus einer innovativen Idee ein Markterfolg wird? Mut, Kreativität, Marktgespür, einen langen Atem. Aber auch Zeit, Ressourcen, Partner, Beratung, finanzielle Unterstützung. Um die Innovationsbereitschaft kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zu stärken, hilft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Reihe  von passgenauen Förderprogrammen, die auf unterschiedliche Bedürfnisse und Herausforderungen zugeschnitten sind. Die Antrags- und Genehmigungsverfahren sind dabei so einfach und schnell wie möglich.

Welche Programme für Sie infrage kommen und an wen Sie sich wenden können, erfahren Sie in dieser Broschüre. Die wichtigsten Informationen und Ansprechpartner: kompakt und übersichtlich.

Ergebnisbroschüre: Smart Data – Innovationen aus Daten

Mit dem Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ fördert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 16 Leuchtturmprojekte, die den zukünftigen Markt von Big-Data-Technologien für die deutsche Wirtschaft erschließen sollen. Smart Data ist Teil der Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung.

Diese Broschüre gibt einen abschließenden Überblick über die technischen Ergebnisse und Forschungsbereiche der verschiedenen Leuchtturmprojekte und beleuchtet darüber hinaus auch übergeordnete Themen, die im Laufe des Programms eine zentrale Rolle eingenommen haben.

Broschüre Smart Data Forum

Auf nationaler und auf internationaler Ebene fördert das Smart Data Forum den Austausch und den Wissenstransfer zwischen Smart Data Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Das Smart Data Forum ist Ausstellungsfläche, Wissensplattform und Begegnungsstätte zugleich. Es schafft Transparenz über Smart Data Aktivitäten in Deutschland und bietet herausragenden Projekten und Unternehmen eine Plattform für mehr Sichtbarkeit. Diese Broschüre informiert über die Anwendungs- und Themenbereiche, Angebote und Ziele rund um das Smart Data Forum.

Entwicklung digitaler Technologien

Das BMWi zielt mit dem Aufgabenbereich „Entwicklung digitaler Technologien“ auf die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im vorwettbewerblichen Bereich. Zukunftsthemen der IKT sollen so frühzeitig aufgegriffen und der Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen hin zu marktorientierten Spitzentechnologien mit hohem Anwendungspotenzial beschleunigt werden.

Die Broschüre stellt die aktuellen Förderschwerpunkte zusammen und zeigt neueste Entwicklungen digitaler Technologien mit Blick in die Zukunft auf.

Paper „Datensouveränität: Fortschritt und Verantwortung“ (Preprint)

Ein aktuelles Paper von Wissenschaftlern des DFKI und der TU Berlin beleuchtet die Bedeutung von souveräner Datenverwaltung sowie freiem Zugang zu Daten als wichtigem Produktionsfaktor im Zusammenhang und gibt klare Handlungsempfehlungen zur Schaffung der politischen und technischen Voraussetzungen einer zukunftsfähigen Datensouveränität.

EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ab 25. Mai 2018 gültig. Alle Unternehmen, ein-
schließlich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die in der Europäischen Union (EU) an-
sässig sind oder sich im nicht-EU-Ausland befinden, aber Daten von Personen in der EU verarbeiten,
müssen mit der neuen Verordnung konform agieren.