Bundesweite Roadshow „Smarter Mittelstand“

Das Smart Data Forum ist Partner der Digitalisierungsinitiative „Smarter Mittelstand – Digitalisierung 4.0“, die 2016 durch das Unternehmermagazin Impulse, Convent Kongresse, die ZEIT-Verlagsgruppe und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ins Leben gerufen wurde.

Auf insgesamt sechs Roadshow-Stationen in ganz Deutschland können sich Unternehmer über Themen wie Industrie 4.0, Big Data und Datenschutz informieren sowie die neuesten Trends der Digitalisierung kennenlernen. Das Smart Data Forum präsentiert sich mit eigenem Ausstellungsstand und führt in Workshops aus, von welchen Förder- und Unterstützungsangeboten des Bundes Mittelständler profitieren können. Im Rahmen des Forums stellen sich zudem ausgewählte Technologieprojekte aus den BMWi-Programmen Smart Data und Smart Service Welt wie auch das Gütesiegel Trusted Cloud vor. Vervollständigt wird das Aufgebot durch die Mittelstand-4.0 Kompetenzzentren, welche praktische Hilfestellung und Schulungen zum Thema Digitalisierung bieten.

Aktuelle Termine 2017

8. Mai 2017, Mülheim
12. Juni 2017, Leipzig
26. Juni 2017, Bad Nauheim
19. September 2017, Ludwigshafen
23. Oktober 2017, München
27. November 2017, Hannover

© Convent Kongresse GmbH

Rückblick 2016

Insgesamt sechs Termine standen auf dem letztjährigen Programm. Vor knapp 500 Besucher eröffnete Staatssekretärin Brigitte Zypries am 19. Mai 2016 in Darmstadt die Reihe. Nach Zwischenstationen in Dresden, Karlsruhe, Bremen und Dortmund fand die letzte Veranstaltung für 2016 am 7. November in Nürnberg statt. Auch dort zeigte sich erneut das starke Interesse am Thema Digitalisierung.

19. Mai 2016 – Darmstadt

Staatssekretärin Zypries am Stand des Smart Data Forum

Mit einer Auftaktveranstaltung im Darmstadtium startete am 19. Mai die bundesweite Initiative „Smarter Mittelstand“. Staatsekretärin Brigitte Zypries, die die knapp 500 Teilnehmer in Darmstadt begrüßte, besuchte den Stand des Smart Data Forum. Sie ermutigte die Unternehmer vor Ort, Digitalisierung als Chance zu begreifen und von der vielfältigen Förderung des Bundes Gebrauch zu machen. „Wir wollen, dass die deutschen Unternehmen auch künftig wettbewerbsfähig bleiben“, betone Zypries.

Gleichzeitig ergab eine vom Smart Data Forum durchgeführte Umfrage unter den Besuchern, dass der Informationsstand der Mittelständler in Bezug auf existierende Fördermöglichkeiten noch verbessert werden kann. Diese Lücke möchte das Forum schließen. Mit seinen Aktivitäten schafft dieses mehr Sichtbarkeit für Smart-Data-Technologien „made in Germany“ und deren praktischen Nutzen für die Optimierung von Geschäftsabläufen. Gleichzeitig bietet es eine Übersicht über Programme, Initiativen und Unterstützungsangebote, um den Einstieg in das Themenfeld zu erleichtern.

Im Rahmen vom Smart Data Forum stellten sich in Darmstadt folgende Projekte vor:
iTESA aus dem Programm Smart Data
CAR-BITS aus dem Programm Smart Service Welt
Trusted Cloud
Symphony
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

15. Juni 2016 – Dresden

Knapp 350 Mittelständler aus der Region besuchten die zweite Station der Roadshow in der Messe Dresden. Am Stand des Smart Data Forum konnten Besucher sich über folgende Projekte informieren:

SAKE und ExCELL aus dem Programm Smart Data
CAR-BITS und Glass@Service aus dem Programm Smart Service Welt
Symphony

23. Juni 2016 – Karlsruhe

Kurz vor der Sommerpause machte die Smarter Mittelstand-Roadshow in der Stadthalle Karlsruhe Halt – und zeigte rund 320 interessierten Unternehmern, wie sie von der Digitalisierung profitieren können. Mit dabei im Rahmen des Smart Data Forum waren:

SAKE aus dem Programm Smart Data
CAR-BITS und Glass@Service aus dem Programm Smart Service Welt sowie
das Smart Data Innovation Lab.

07. September 2016 – Bremen

Nach drei ausgebuchten Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte ging die bundesweite Digitalisierungsinitiative „Smarter Mittelstand“ am 7. September in Bremen weiter. Auch in der Hansestadt stieß das Angebot des Smart Data Forum auf reges Interesse: Am Stand konnten Besucher die Arbeit mit smarten Datenbrillen ausprobieren, sich über Cloud-Lösungen informieren oder nach konkreten Beratungsangeboten in ihrer Region erkundigen.

Vertreten waren die Projekte Glass@Service und CAR-BITS aus Smart Service Welt, das Gütesiegel Trusted Cloud und das Kompetenzzentrum Hannover.

25. Oktober 2016 – Dortmund

Roadshow „Smarter Mittelstand“ in Dortmund angekommen

Auf der Veranstaltung in den Dortmunder Westfalenhallen am 25. Oktober stellten sich mit Smart Data Web und SD4M u.a. zwei Projekte mit DFKI-Beteiligung vor. Am Ausstellungsstand des Smart Data Forum konnten die rund 300 Besucher anhand des SDW/SD4M-Demonstrators erfahren, wie durch die Zusammenführung und Analyse von Massendaten aus News-Diensten, firmeninternen Daten und sozialen Medien verwertbare Informationen generiert werden, die beispielweise zur Optimierung von Lieferketten beitragen können.

Des Weiteren haben auch die Projekte CAR-BITS und Glass@Service aus dem Programm Smart Service Welt sowie das Kompetenznetzwerk „Trusted Cloud“ ihre Arbeit vorgestellt. Ebenfalls hat das Kompetenzzentrum für den Mittelstand „Digital in NRW“ einen Überblick über seine Unterstützungsangebote an KMU im Bereich Digitalisierung und Vernetzung gegeben.

07. November 2016 – Nürnberg

Die Roadshow-Reihe fand ihren Abschluss am 7. November in Nürnberg. Auf der sechsten und in diesem Jahr letzten Veranstaltung konnten sich die Projekte SmartRegio, ExCELL, CAR-BITS und Trusted Cloud vor über 200 Besucher präsentieren.

Smart Data Schulung für den Mittelstand

Lernen Sie die Grundlagen der modernen Datenanalyse kennen!
In Kooperation mit der Fraunhofer-Allianz Big Data bietet das Smart Data Forum beginnend ab April 2017 kostenlose Smart Data Schulungen für kleine und mittlere Unternehmen an. Anhand einfacher und praktisch relevanter Fragestellungen werden Methoden der Datenexploration, Modellierung und Validierung vermittelt. Die Teilnahme ist kostenlos. Bewerben Sie sich jetzt!

mehr erfahren

Weitere Informations- und Förderangebote

Sie wollen digital durchstarten und brauchen eine Orientierung über die vielseitigen Unterstützungsangebote des Bundes? Wir helfen Ihnen, sich einen Überblick zu verschaffen:

Orientierung und Wegweiser

Von der Idee zum Markterfolg – Innovationsprogramme für den Mittelstand

Um die Innovationsbereitschaft von KMU zu stärken, hilft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Reihe von passgenauen Förderprogrammen. Die Broschüre bietet einen Überblick über die verschiedenen Angebote.

> PDF herunterladen

Zukunftschance Digitalisierung – ein Wegweiser

Neue, digitale Technologien stellen klassische Produktionswege und Geschäftsprozesse auf den Kopf. Wenn Sie sich in diesem Wettbewerb neuer und alter Player behaupten wollen, müssen Sie sich dem Wandel stellen. Dieser Wegweiser möchte Sie dabei unterstützen. Erfahren Sie, warum Digitalisierung auch für Ihr Unternehmen sinnvoll sein kann, wo ein Mehrwert entsteht und welche Chancen sich Ihnen bieten.

> PDF herunterladen

Wirtschaftliche Förderung. Hilfen für Investitionen und Innovationen

Die Broschüre „Wirtschaftliche Förderung“ hat sich inzwischen als das Standardwerk zu den Förderangeboten des Bundes für Unternehmen in Deutschland etabliert. In enger Bezugnahme auf die Förderdatenbank des Bundes (www.foerderdatenbank.de) bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie der gesamten Wirtschaft und allen anderen Interessierten Orientierungshilfen in der Förderlandschaft und informiert ausführlich über die zahlreichen Fördermöglichkeiten, deren Konditionen und Antragswege.

> PDF herunterladen

Förderangebote und Unterstützungsinstrumente

go-digital

Das Modellvorhaben „go-digital“ bietet KMU und dem Handwerk externe Beratungsleistungen von der Analyse und Erstberatung bis hin zur Umsetzung der in diesem Rahmen empfohlenen Maßnahmen. Das Programm umfasst drei Module: „IT-Sicherheit“, „Internet-Marketing“ und „digitalisierte Geschäftsprozesse“.

Die erste Phase des Modellvorhabens endete am 15.10.2015. Es wird beabsichtigt die Fördermaßnahmen nach erfolgreicher Evaluation und Bereitstellung der notwendigen Haushaltsmittel 2017 als Förderprogramm für das gesamte Bundesgebiet auszubauen.

> Mehr über go-digital

go-Inno: BMWi-Innovationsgutscheine – Beratung für Unternehmen

Mit den BMWi-Innovationsgutscheinen werden externe Beratungsleistungen in kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks gefördert.

> PDF herunterladen

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitenden wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

Laufzeit: 15.04.2015 – 31.12.2019

> Mehr über ZIM
> Infobroschüre herunterladen (PDF)

Mittelstand-Digital: Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dem Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital den effizienten Einsatz von IKT im Rahmen der Digitalen Agenda 2014 – 2017 und der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung. Der Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital umfasst drei Initiativen.

Basisinformationen zum Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital sowie zu den Förderinitiativen kurz zusammengefasst:

> PDF herunterladen
> PDF herunterladen

KMU-innovativ

Mit der Förderinitiative KMU-innovativ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Forschungsaktivitäten im deutschen Mittelstand. Mit KMU-innovativ will das BMBF die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln für KMU vereinfachen. Ein zentraler Lotsendienst hilft in allen Fragen weiter, verbindliche Bearbeitungsfristen geben Planungssicherheit.

> Mehr über KMU-innovativ
> Broschüre herunterladen (PDF)

KMU-NetC

Gemeinsam mit regionalen Partnern können kleine und mittlere Unternehmen leichter Forschungsprojekte und Innovationen verwirklichen. Mit der Fördermaßnahme „KMU-NetC“ unterstützt BMBF Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von KMU in leistungsstarken Netzwerken und Clustern. „KMU-NetC“ ist als zweijährige Pilotmaßnahme mit zweistufigem wettbewerblichem Auswahlverfahren angelegt.

> Mehr über KMU-NetC
> Broschüre herunterladen (PDF)

Nationalle Kontaktstelle KMU

Information und Beratung zu den verschiedenen Förderalternativen für KMU. Die nationale Kontaktstelle KMU bietet idividuelle Unterstützung und Begleitung bei der Ausarbeitung von Förderanträgen.

> Nationale Kontaktstelle KMU

Förderdatenbank des Bundes

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst.

> Förderdatenbank des Bundes

Regionale Angebote

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Darmstadt

Darmstadt
  • Zusammenschluss aus vier Instituten der TU Darmstadt, zwei Fraunhofer Instituten sowie der IHK Darmstadt und der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
  • Angebot von diversen Schulungen, Workshops und Vorträgen rund um die Digitalisierung
  • Angebot von Führungen durch eine Demonstrationswerkstatt

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum NRW

NRW
  • Zusammenschluss diverser akademischer Institute, Forschungseinrichtungen und Initiativen mit regionalen Ansprechpartner für die Regionen: Rheinland, Metropole Ruhr und OstWestfalenLippe
  • Angebot von Veranstaltungen rund um die Digitalisierung

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Hannover

Hannover - mit uns digital
  • Zusammenschluss der Leibniz Universität Hannover mit diversen Partner aus dem akademischen, öffentlichen und Bereich und der Wirtschaft
  • Angebot von Workshops und Schulungen rund um das Thema Digitalisierung
  • Bereitstellung von Lernfabriken auf dem Messegelände in Hannover

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Kaiserslautern
  • Kooperation der Technologie-Initiative SmartFactoryKL e.V., des DFKI, der TU Kaiserslautern sowie des Instituts für Technologie und Arbeit e.V.
  • Beratung lokaler KMU bei Fragen zur Digitalisierung
  • Demonstration- und Testumgebung mit Praxisbeispielen und 4.0 Produktionsanlage

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Berlin

Berlin - Gemeinsam Digital
  • Projekt unter der Leitung des BVMW in Kooperation mit Instituten der regionalen Universitäten, dem Hasso-Plattner-Institut und der Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin
  • Hilfestellung für KMU eigenen Umsetzungsprojekten
  • Bereitstellung von Lernlaboren und Projektwerkstätten im Bereich Industrie 4.0

Mittelstand 4.0 – Agentur Cloud

Agentur-Cloud
  • Zusammenschluss des Fraunhofer IAO aus Stuttgart, des Instituts für Management und Technik der Hochschule Osnabrück und der it.emsland
  • Schulungen zur Einführung, Nutzung und Integration von Cloud-Anwendungen in Unternehmensprozesse (nur für Multiplikatoren)
  • Bereitstellung von kostenlosem Informationsmaterial zu Cloud Computing

Mittelstand 4.0 – Agentur Handel

Agentur Handel
  • Kooperation des IFH Köln und ibi research
  • Schulungen und Weiterbildungen rund um das Thema digitaler Handel (nur für Multiplikatoren)
  • Kostenlosem Informationsmaterial zu digitalem Handel

Mittelstand 4.0 – Agentur Prozesse

Agentur Prozesse
  • Geleitet von FTK e.V., TU Chemnitz, IHK Chemnitz und der tti GmbH
  • Angebot von Webinaren, Arbeitskreisen und Workshops zu digitalen Prozessen (nur für Multiplikatoren)
  • Kostenloses Informationsmaterial zu digitalen Prozessen

Mittelstand 4.0 – Agentur Kommunikation

Agentur Kommunikation
  • Verbund mehrerer Universitäten in Deutschland und zwei Förderinitiativen in Schleswig-Holstein
  • Vorträge und Workshops zur digitalen Kommunikation (nur für Multiplikatoren)
  • Kostenloses Informationsmaterial zur digitalen Kommunikation

Mittelstand 4.0 – Digitales Handwerk

Digitales Handwerk
  • Verbund mehrerer Mittelstands 4.0 Agenturen, Instituten von Universitäten und Handwerkskammern
  • Angebot von regionalen Schaufenstern mit Ansprechpartnern in: Oldenburg, Koblenz, Oberfranken und Dresden
  • Videos mit Beispielen zur Digitalisierung im Handwerk

Zentrum Digitalisierung Bayern

Zentrum Digitalisierung Bayern
  • Projekt der Bayerischen Staatsregierung zur Bündelung der Digitalisierungsmaßnahmen in Bayern mit Geschäftsstelle in Garching
  • Themenplattformen mit regionalen Schwerpunkten und bayernweiten Veranstaltungen
  • Innovationslabore an Hochschulen in Bayern
  • Förderung und Koordination der Forschung

DIZ | Digitales Innovationszentrum Baden-Württemberg

Das DIZ | Digitales Innovationszentrum ist eine neutrale Institution, die den baden-württembergischen Mittelstand auf dem Weg in die digitale Souveränität begleitet, neue Geschäftsmodelle unterstützt und Hilfestellung gibt, um Wertschöpfungsketten nachhaltig in die digitale Welt zu überführen. Über Expertenvermittlung zur Digitalisierung, Eventunterstützung oder die Zusammenarbeit mit Partnernetzwerken und Startups, bietet das DIZ entlang der Handlungsfelder Sensibilisieren, Unterstützen und Vernetzen konkrete Hilfestellung für KMU mit Digitalisierungsbedarf

Smart Data Solution Center Baden-Württemberg

Das Smart Data Solution Center Baden-Württemberg ist eine neutrale und unabhängige Institution, welche kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zu Smart Data Technologien erleichtert. Das SDSC klärt Sie über die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten von Smart Data auf und bietet eine kostenfreie Potentialanalyse. Als nichtkommerzielle Initiative des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg steht die Förderung von KMU im Südwesten im Fokus des SDSC-BW.

it’s owl

OWL

Im Technologie-Netzwerk Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe – kurz it’s OWL – haben sich über 180 Unternehmen, Hochschulen und weitere Partner zusammengeschlossen. Ausgezeichnet als Spitzencluster durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden in 47 Forschungsprojekten Intelligente Technische Systeme entwickelt und Industrie 4.0 zur Realität.

Labs Network Industrie 4.0

LNI40

Testumgebungen für kleine und mittlere Unternehmen.

Das Labs Network Industrie 4.0 dient als Dialog-, Kompetenz- und Experimentierplattform für deutsche Unternehmen an der Schwelle zur Industrie 4.0. Die Firmen können neue Technologien, Innovationen und Geschäftsmodelle rund um Industrie 4.0 kennenlernen, ausprobieren und deren technische und ökonomische Realisierbarkeit vor der Markteinführung evaluieren. In einem vorwettbewerblichen Umfeld und mit minimalen finanziellen und technischen Risiken. Hier kann jedes Unternehmen das passende Testfeld für seine Anforderungen finden.